Unterricht digital denken

Interaktive Tafeln, WLAN und Tablets werden zunehmend Medien-Bestandteil von Unterricht. Leider werden die Unterrichtsinhalte nicht immer passend dazu auch digital aufbereitet. Das kann z. B. so aussehen, dass man trotz vorhandener digitaler Technik klassisch Folien auf einen Overhead-Projektor projiziert oder das man zwar die interaktive Tafel als „Tafel“ verwendet, jedoch keine interaktiven Inhalte auf diesem Medien verwendet.

Oft spielen hierbei zwei Komponenten eine wesentliche Rolle, warum viele Lehrkräfte „Old School“ unterwegs sind. Zum einen fehlen Ihnen die technischen Fortbildungen und zum anderen fehlen die didaktischen Aspekte hierfür. Deshalb habe ich zusammen mit SWS Digital e.V., dem Medienpädagogischen Zentrum des Vogtlandkreises und mit der Mastersolution AG eine Fortbildung geschaffen, die genau an dieser Stelle ansetzen soll.

Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufzuzeigen, wie Unterricht im 21. Jahrhundert aussieht und welche Schritte hierfür nötig sind, um seinen Unterricht digital aufzubereiten. Darüber hinaus wollen wir auch zeigen, wo die Reise noch hingehen wird.

Dieses Projekt ist ein absolutes Herzensprojekt. Wir haben fast ein komplettes Jahr gebraucht, um diese Veranstaltung von der Idee bis zur Umsetzung zu entwickeln. Wir haben teilweise bei Null starten müssen. Teilweise waren auch für uns die Themen noch völlig neu oder noch nicht erprobt. Nun aber haben wir ein gemeinsames Projektergebnis geschaffen, dass sich inhaltlich mehr als nur sehen lassen kann. Das qualitative Level ist – aus meiner Sicht – sehr hoch.

Im Kern werden folgende Punkte gezeigt:

  • Digitalisierung von Unterrichtsmaterial und digitale Unterrichtsvorbereitung
  • Unterrichtsvideos & Videoproduktionen
  • Videokonferenzen und professionelles Distanzlernen
  • Blended Learning & E-Learning
  • Ausblick in die Zukunft des Unterrichts (interaktive Lerninhalte, Augmented Reality im Unterricht, Flipped Classroom, Spielebasiertes und adaptives Lernen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.