Neue Aufgabe übernommen: Fachberater für Informatik

Ab dem 01.08.2020 übernehme ich neben meinen Aufgaben als Lehrkraft die besondere Funktion als Fachberater für Informatik.

Was macht ein Fachberater?

Laut VwV – BbschA/FB „unterstützen Fachberater die Schulaufsichtsbehörden bei der Schulaufsicht. Sie beraten die Lehrkräfte und wirken bei der Lehrerfortbildung und bei der Zusammenarbeit mit den Schulträgern mit. […] Die Schulaufsichtsbehörde kann Fachberatern darüber hinaus weitere Aufgaben übertragen. Mit dem Ziel der Verbesserung der Qualität von Bildung und Unterricht und zur Unterstützung von Schulen bei spezifischen pädagogischen Fragen betrifft dies insbesondere system- und fachübergreifende Aufgaben.“

Wie groß ist das Einzugsgebiet?

Da ich im Rahmen meiner Aufgaben als Fachberater dem Landesamt für Schule und Bildung (Standort Zwickau) unterstellt bin, wird sich mein Tätigkeitsrahmen vom Vogtland bis nach Zwickau erstrecken. Innerhalb diesen Radius unterstütze ich in erster Linie die dort ansässigen Gymnasien und deren Lehrkräfte im Fach Informatik.

Ist ein Fachberater noch als Lehrkraft eingesetzt?

Ja, ein Fachberater ist in erster Linie immer noch Lehrkraft an seiner Schule. Er erhält jedoch sog. Abminderungsstunden zur Erfüllung seiner zusätzlichen Aufgaben. Sprich er unterrichtet nicht mehr ganz so viele Stunden wie seine Kollegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.