Mein erster Philologentag

Am 17.03.2018 war der Philologentag des Philologenverband Sachsen e.V. in Markkleeberg bei Leipzig. Es fand ein Impulsvortrag und Podiumsgespräch mit dem Sächsischen Staatsminister für Kultus Christian Piwarz zum Thema „Zur Zukunft des Gymnasiums“ statt. Neben verbandsinternen Themen war auch ein Referat von Frau Prof. Susanne Lin-Klitzing über „Philologen im Dialog“.
Es war mein erster Philologentag und an vielen Stellen sehr interessant. Daher war es sicherlich nicht mein letzter.

Ausstellen auf der ersten IT-Lounge des Vogtlandes

Es gibt einen neuen Verein namens: Südwestsachsen Digital e.V.  „Das Ziel des Vereins Südwestsachsen Digital e.V. ist der Aufbau eines Kooperationsnetzwerkes, um Unternehmen bei der erfolgreichen Gestaltung der Digitalisierung zu unterstützen. Das Kooperationsnetzwerk soll Teil einer verbesserten wirtschaftsnahen Infrastruktur sein, um in der Region Südwestsachsen Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Lebensstandard zu sichern und zu steigern und so zur Zukunftsfähigkeit der Region beizutragen.“ Der Verein hat starke regionale Partner – GK Software SE, pitcom GmbH, MuffinFactory GmbH, Comac UG, MG Software, Simba n³ GmbH und auch die Wirtschaftsförderung Vogtlandkreis ist mit am Start.

Am 13. April 2018 wird dieser Verein im Landratsamt Plauen die erste IT-Lounge des Vogtlands austragen. Das RoboCup-Team des Gymnasiums Markneukirchen wurde hier als Aussteller eingeladen. Dieser Einladung möchten wir dankend annehmen und folgen. Dazu haben wir nun die Vorbereitungen gestartet.

RoboCup 2018: Qualifizierung gemeistert!

Nach monatelanger Vorbereitung war es dieses Wochenende soweit: die Qualifizierungsrunde in Berlin zum Robcup 2018 stand an. Mit vier Teams sind wir nach Berlin gefahren um die drei verschiedenen Labyrinthe mit deren zahlreichen Hürden zu meistern.

Nun können wir rückblickend sagen, dass sich die weite Anreise und die vielen Stunden Arbeit gelohnt haben. Drei von vier Teams haben sich ein Ticket zur Deutschen Roboter-Meisterschaft erkämpft, indem sie alle drei Podiumsplätze belegten. Dafür möchte ich ein großes Lob an die tollen Leistungen der Schülerinnnen und Schüler aussprechen – das wir mit drei Pokalen abreisen, hätten wir uns wirklich nicht vorstellen können.

Außerdem möchte ich ein großes Dankeschön an all unsere Unterstützer und Helfer aussprechen – allen voran der vogtländischen Wirtschaftsförderung und Elisabeth Blüml. Durch die finanzielle Unterstützung und der hohen Initiativkraft wurde ein sehr gutes Arbeitsumfeld für die jungen Roboter-Konstrukteure geschaffen.

„Nach dem Spiel ist [aber auch] vor dem Spiel“: Wir konnten sehr viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln, darunter auch zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten für unsere Roboter. Nicht immer lief alles reibungslos ab. Gerade das letzte Labyrinth hatte es in sich. Die verbauten Hindernisse ist unseren Robotern daher schwer gefallen. Wir hatten stellenweise Angst auszuscheiden. Nun heißt es also die Schwächen zu beseitigen und Verbesserungen umzusetzen, damit wir gegen die – vermutlich härtere – Konkurrenz in Magdeburg am 26.04. bis 29.04. auch weiterhin eine reelle Chance haben.

am Arbeiten Roboter Labyrinth lösen

RoboCup - Gruppenbild

Schulpolitisches Forum in Dresden besucht

 

 

 

„Surfen, klicken, wischen – Unterricht digital“ so lautete das Motto der CDU-Veranstaltung, zu der wir eingeladen waren. Es war ein interessantes und gelungenes Forum mit zahlreichen guten Beiträgen diverser Experten rund um das Thema Digitalisierung der Schulen. Unser einer neuer Kultusminister Christian Piwarz machte ebenso einen äußerst souveränen Eindruck – nicht nur im kurzen persönlichen Gespräch. Die Politik hat, so glaube ich, verstanden, was die Aufgaben sind. Ich hoffe nun, dass auch viele davon zeitnah umgesetzt werden können.